„MACHT ANGST KONSUM“

 

Das war die Einladung an die „Schulfamilie“:

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen!

Wie Macht Angst instrumentalisiert.

Warum Angst Konsumenten macht, braucht und fördert.

Und mindestens 42 weitere welt-erhellende Aphorismen zu den

drei Gesellschaftsphänomenen „ANGST“, „MACHT“ und „KONSUM“.

Es erwartet Sie also tatsächlich politisches Kabarett von Schüler*innen.

Angst? Macht nix. Konsumieren Sie diesen einmaligen zweistündigen Abend über „Gerechtigkeit“, „Zukunft“, „Leistung“, „Bildung“ und „Gesprächskultur“.

Das P-Seminar hat 2020 auf Grundlage der Bücher des früheren UN-Sonderberichterstatters des Menschenrechts­rats Jean Ziegler „Was ist so schlimm am Kapitalismus? Antworten auf die Fragen meiner Enkelin“ und des Psychologieprofessors Rainer Mausfeld „Angst und Macht: Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“ eigene Szenen geschrieben und erarbeitet. Im Profilkurs wurden diese mit Gruppenchoreografien, Musik und weiteren theatralen Elementen angereichert.

So erwartet Sie in seiner Darbietungsform ungewöhnlich theatrales Kabarett,

schülernah und doch solide recherchiert. Jung und frech und doch weise und anregend.

ACHTUNG: Das Stück stammt aus der Zeit, als Corona noch ein mexikanisches Bier war! Es konnte 2020 leider nicht aufgeführt werden,

das bedeutet, dass es erfrischenderweise völlig coronafrei ist! YEAH!!!

Melden Sie sich kostenfrei an unter: theater.cog@live.de Wir schicken Ihnen den Zugangslink.  

Hier finden Sie die Aufzeichnung des Livestreams

Falls Sie das Video als Nicht-COG-ler*in sehen wollen, können Sie problemlos einen Link von Herrn Blum – unter michael.blum[ät]carl-orff-gym.de anfordern

Fotos von den Proben:

 

Presse-Echo: SZ und MM:

Polemisieren statt konsumieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare aus dem Chat:

Hey 🙂

Hab grad euren Livestream angeschaut. Richtig coole Sache! Wie so oft in letzter Zeit sehr schade, dass es nicht mit richtigem Publikum im Gleis 1 geht, aber umso schöner, dass ihr es dann eben so durchgezogen habt! Respekt an dich und deine Schüler*innen! Mir haben sehr viele Szene gut gefallen und ich war vor allem ein Fan von dem kapitalistischen Credo am Anfang und der Gruppechoreo als es um das Flüchtlingsthema ging. Und ich hab trotz Masken alles wirklich gut verstanden! 😀 Kannst das Lob gerne auch an die Schüler*innen weitergeben. Fands super und auch thematisch wie immer sehr anspruchsvoll!

 

Wahnsinn! Das war so professionell, ich bin noch ganz gerührt, wie toll ihr das gemacht habt. Ganz toll gesprochen und gespielt, wirklich sehr beeindruckend und es hat alles super geklappt, die Übergänge – der Wahnsinn. Man ist gar nicht zum Verschnaufen gekommen. Und auch inhaltlich sehr überzeugend – wenn man solche Abiturienten hat, kann man dich Mut schöpfen.

 

Tolles Projekt, wie immer sehr mutig, professionell und spannend inszeniert. Gratulation!

 

Lieber Herr Blum, es fasziniert und begeistert mich jedes mal wieder, was und in welch guter Qualität Sie mit den Schülern auf die Bühne bringen – herzlichen Glückwunsch zu dieser Konsumkritik. Ich habe mich über den Link auf der Homepage eingewählt, hoffentlich meine Familie auch. Spannend wie gut getimed die einspieler kommen- fast zu perfekt für Life …

 

Liebes Theater-Team der Q12, lieber Herr Blum, an dieser Stelle möchten wir gerne einen lauten Applaus senden – die Vorstellung heute war grandios! Herzlichen Glückwunsch für die humorvolle Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Themen und die wirklich professionelle Aufnahme des Stücks. Diese Vorstellung hat richtig Spaß gemacht!

 

Ganz große Klasse, alle Achtung. Hat Spaß gemacht.

 

Danke euch allen für diese grandiose Vorstellung, auch wie das unter diesen schwierigen Umständen umgesetzt werden konnte. Vielen, vielen Dank für diesen schönen Abend.

 

Prima, gut gemacht. Vielen Dank!

 

War super, danke sehr tolle Leistung der Schüler!!!



Comments are closed.